Ciclismo con Blau Hotels for Holidays

Mallorca ist der ideale Ort für Sportarten im Freien. Unsere Insel ist bei allen, die sportliche Emotionen auf dem Meer – wie Segeln, Surfen oder Kitesurf -, in den Bergen – wie Trekking oder Klettern- wie auch auf unseren Pisten und Landstraßen suchen, sehr beliebt. Deshalb stellt die Erkundung Mallorcas mit dem Fahrrad (was auch als Radtourismus bezeichnet wird) mehr als nur eine Mode dar.

Sie ist ein wahres Erlebnis, bei dem Sie in einmalige und malerische Winkel unserer Geografie und zu beeindruckenden Aussichtsplätzen geführt werden. 

Ihnen stehen sage und schreibe 1.250 Kilometer Landstraße zur Auswahl, von denen etwas mehr als 20 % in den Bergen liegen. Diese Routen sind tatsächlich auch als professionelle Strecken anerkannt, da viele Profiradfahrer (von denen einige sogar noch aktiv sind) Mallorca als Trainingsort für die jeweiligen Wettbewerbe der Saison nutzen. Als Beispiele können wir ein Mythos wie Stephen Roche wie auch den berühmten Miguel Indurain anführen. 

Die unterschiedlichen Mikroklimata auf der Insel machen den Radtourismus auf Mallorca unterhaltsam und kurzweilig, da Sie hier Strecken mit Sonne, mit Feuchtigkeit, Wolken und sogar Regen auf Berg- wie auch auf den Küstenstrecken erwarten.

Nun haben wir Ihnen schon die verschiedenen Klimabedingungen für Ihre Radfahrtage auf unserer Insel geschildert und Ihnen bleibt nur noch die Auswahl der idealen Route. Welche ist die Beste? Warum sollte man sich für die eine oder die andere entscheiden? Wann sollte man fahren? Am besten schreiben Sie gleich bei unserer Route vom Norden in den Süden mit, auf der Ihnen Vieles und Gutes zur Auswahl vorgestellt wird: J

Algaida-Route: In diesem Fall müssen Sie sich richtig ausrüsten, da die Route durch das Inland führt und es ziemlich kalt wird. Abgesehen von diesem „Nachteil“ handelt es sich um eine beeindruckende Strecke, die Sie genießen werden. Unsere erste Option umfasst die Strecke von Algaida, Sencelles, Rubert und Pina. Die Strecke ist 25 Kilometer lang und von mittlerem Schwierigkeitsgrad. Auf ihr können Sie die Weinberge in Sencelles und die schönen Gebäude in Algaida auf schmalen Nebenstraßen kennenlernen. 

Pollença-Route: Die zweite Strecke beginnt im herrlichen Port de Pollença und kennzeichnet den Unterschied zwischen Norden und Süden ganz besonders, da man von Pollença nach Campanet, Selva, Inca, Sencelles und Campos (ca. 20 Autominuten von Palma, d. h. ganz in der Nähe) fährt. Sie ist für Experten im Radtourismus geeignet, da man für die über 80 Kilometer lange Strecke etwas mehr als 5 Stunden benötigt. Dabei kommt nah an beeindruckenden Orten wie dem Leuchtturm von Formentor oder dem Es Trenc Strand vorbei. 

Sencelles-Route: Die Route der Weinberge (wie sie von vielen genannt wird, weil sie in einer Gegend mit vielen Kellereien liegt) ist herrlich und eignet sich für alle Sportlertypen. Ihre 19 Kilometer verlaufen durch Sencelles und Santa Eugenia und erscheinen einem sehr kurz, wenn man die Schönheit der Landschaft genießt. Haben Sie Lust auf mehr? Dann sollten Sie die beiden Dörfer besuchen, die zwar klein aber sehr charakteristisch sind. 

Llucmajor-Route: Die Llucmajor-Route ist 30 Kilometer lang und kann in etwas mehr als zwei Stunden zurückgelegt werden. Ihr Schwierigkeitsgrad ist mittel, sodass man sie problemlos meistern kann, wenn man sich Zeit lässt. Die Landstraße ist zwar eng, aber man kann unzählige der typischen rustikalen Landgüter Mallorcas wie auch zahlreiche Wehrtürme aus dem 16. Jahrhundert sehen. Diese Option bietet sich zweifellos für Liebhaber der Geschichte an.

Radfahren auf Mallorca (oder ein Besuch auf der Insel, um Radtourismus zu machen) ist keine Mode mehr, sondern eine der besten Alternativen, um unsere Gegend auf andere Art und auf anderen Rädern als denen des Autos kennenzulernen. Die Insel bietet vom Norden bis in den Süden wie auch von den Bergen bis an die Küste einmalige Landschaften, die man mit dem Fahrrad noch besser genießen kann. Wenn Sie unsere Insel zum Entspannen und für eine der kurzweiligsten Sportarten ausgewählt haben, sollten Sie sich nach dem besonderen Service für Radfahrer erkundigen, den Blau Hotels for Holidays im Blau Colonia de Sant Jordi Resort & Spa anbietet. Dazu gehören Aufbewahrung und Verleih von Fahrrädern, Werkstatt, nummerierte Schlösser sowie Auskunft und Veranstaltung von Routen durch das Profiteam von Huerzeler Bicycle Holidays. Unsere Blau Privilege Porto Petro und Punta Reina Hotels verfügen über ein Abkommen mit der Radtourismusfirma Cycling Friendly. 

Share: